FC Wollerau

FC Wollerau – FC Wollishofen 1:5 (0:2)

Das Spiel: Der Leader aus Wollishofen startet mit einem schnellen Tor in der 4. Minute in den Spitzenkampf. Eine Flanke von der rechten Seite trifft Vigini beim Befreiungsversuch ungünstig und spediert ihn in das eigene Tor. Wollerau kommt in der ersten Spielhälfte nur zu wenigen Torchancen, welche ungenutzt blieben. Die Gäste sind spielbestimmender, gewinnen mehr Zweikämpfe und kurz vor dem Pausenpfiff gelang ihnen dann auch der Zweite Treffer.

Wie bereits in der ersten Halbzeit hatten die Zürcher mehr Spielanteile und erhöhen wiederum mit einem frühen Tor, diesmal vom Elfmeterpunkt, zum 1:3. In der 67. Minute war es Forrer, der einen Funken Hoffnung für das Heimteam aufspringen liess. Mit einem satten Schuss erzielte er den ersten Treffer für den FC Wollerau. Praktisch im Gegenzug erlosch dieser Funke wieder, da der FC Wollishofen einen schnellen Konter eiskalt ausnutzte und auf 1:4 erhöhte. Im Kampf um Platz «Eins» wollte man aus Wollerauer Sicht noch einmal alles riskieren und versuchte das Spiel noch zu drehen. Man fand jedoch kein Rezept, um die Abwehr des Gegners zu bezwingen und sie mussten in der 88. Minute noch den fünften Treffer einstecken. Wollishofen gewinnt den Spitzenkampf verdient mit 1:5 und überwintert als Leader der 3. Liga – Gruppe 1.

Die Tore: Unglückliches Eigentor von Vigini zum 0:1. Kurz vor der Pause sprang der Ball nach einem Freistoss an der Strafraumgrenze auf den Fuss von Reiniger, welcher Kümin keine Chance liess. In der 53. Minute verwandelte Kukaj einen Foulpenalty zum 0:3. Der einzige Treffer für das Heimteam erzielte Forrer mit einer schönen Direktabnahme aus rund 15 Metern. Den vierten und fünften Treffer für die Gäste waren zwei schnell ausgeführte Konter.

Der Beste: Der FC Wollishofen als Team. Sie waren stets spielbestimmend und verteidigten verdient den ersten Tabellenplatz mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Das nächste Spiel: Winterpause ist angesagt. Die Rückrunde startet für den FC Wollerau am 23. März 2019 gegen Buttikon. (lis)

Telegramm:
FC Wollerau – FC Wollishofen 1:5 (0:2)
Erlenmoos, ca. 120 Zuschauer
Tore: 4. Lüönd 0:1. 45. Reiniger 0:2. 53. Kukaj (Penalty) 0:3. 67. Forrer 1:3. 70. Reiniger 1:4. 88. Alberto 1:5.
Einwechslungen: Schnyder, Kohler, Schelling, Winet
Bemerkungen: Wollerau ohne Michael Kälin, Kok, Schatt, Marty, Ralf Kälin (verletzt) Oezseven (Geschäft)

Aufstellung Wollerau: 4/2/3/1
Tor: Kümin
Verteidigung (v.l.): Lienert, Kistler, Hegner, Michele Calendo
Mittelfeld (v.l.): Vigini, Blank, Sandro Calendo, Lovrinovic
Offensives Mittelfeld: Forrer
Sturm: Mettler
Quelle: 1. Mannschaft Autor: Stefan Lienert