FC Wollerau

FC Wollerau – FC Kilchberg-Rüschlikon 1:3 (1:2)

Das Spiel: Die Wollerauer legten mit der frühen Führung durch Sandro Calendo in der vierten Minute einen Blitzstart hin. Die Euphorie wurde jedoch kurze Zeit später durch den Ausgleichstreffer gedämpft. Die Gäste agierten oft mit hohen Bällen und setzten früh zum Pressing an. Dementsprechend hatte das Heimteam Mühe bei ihrem Aufbauspiel und fand in der ersten Halbzeit den Tritt nicht mehr zurück ins Spiel. Zehn Minuten vor der Pause nutzten der FC Kilchberg-Rüschlikon einen Fehler der Wollerauer Abwehr und ging mit 1:2 in Führung.
In der zweiten Halbzeit fand das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld statt und war von vielen Unterbrüchen geprägt. Die Wollerauer fanden kein Rezept um den Ausgleichstreffer zu erzielen. In der 72. Minute erhöhte der FC Kilchberg-Rüschlikon nach einem Konter auf 1:3. Das Heimteam war bemüht, den Rückstand aufzuholen, sie kämpften aber vergebens. Auch der gehaltene Penalty von Kümin brachte den erhofften Ruck durch die Mannschaft nicht. Der FC Wollerau verliert zum ersten Mal in dieser Rückrunde und hat nun einen enormen Rückstand auf die Tabellenspitze.

Die Tore: In der 4. Minute konnte Sandro Calendo nach einem Eckball zur frühen Führung einschieben. Kurze Zeit später glich Bucciarelli zum 1:1 aus. In der 36. Minute nutzten die Gäste einen Fehler im Aufbauspiel der Wollerauer eiskalt aus und gingen zum ersten Mal in Führung. Die Entscheidung zum 1:3 schoss Ferrari nach einem Konter des FC Kilchberg-Rürschlikon.

Der Beste: Die Mannschaftsleistung des FC Kilchberg-Rüschlikon. Sie behielten, trotz frühem Rückstand, die Nerven in diesem Spitzenspiel und haben verdient gewonnen.

Das nächste Spiel: Am kommenden Donnerstag findet das Nachtragsspiel gegen den FC Lachen/Altendorf 2 statt. Anpfiff ist um 17:30 Uhr. (lis)

Telegramm:
FC Wollerau – FC Kilchberg-Rüschlikon 1:3 (1:2)
Erlenmoos Wollerau, 100 Zuschauer
SR: Tomislav Juric
Tore: 4. Sandro Calendo. 8. Bucciarelli. 36. Aliaj. 72. Ferrari.
Einwechslungen: Lovrinovic, Schelling, Schatt, Kohler
Bemerkungen: Wollerau ohne Kok, Hegner, Marty (verletzt) Ralf Kälin, Winet (Aufgebot anderes Team)

Aufstellung Wollerau: 4/2/3/1
Tor: Kümin
Verteidigung (v.l.): Lienert, Kistler, Schnyder, Michele Calendo
Defensives Mittelfeld (v.l.): Michael Kälin, Sandro Calendo
Offensives Mittelfeld: Vigini, Forrer, Blank
Sturm: Mettler
Quelle: 1. Mannschaft Autor: Stefan Lienert