FC Wollerau

BC Albisrieden– FC Wollerau 2:2 (0:2)

Das Spiel: Die Wollerauer lassen auswärts beim BC Albisrieden zum ersten Mal in dieser Saison Punkte liegen. Es ist ein Unentschieden, das hätte vermeiden werden können. Die erste Halbzeit war sehr vielversprechend. Der FCW kreierte viele gute Chancen und ging bereits in der 12. Minute durch Coric in Führung. Sie dominierten das Spiel und liessen mit sehenswerten Spielzügen mehrmals ihre Klasse aufblitzen. In der Defensive standen sie ebenfalls sehr gut und liessen dem Gegner kaum Tormöglichkeiten zu. Aus Sicht der Wollerauer hätte man das Spiel bereits in der ersten Halbzeit entscheiden müssen. Michael Kälin gelang praktisch mit dem Pausenpfiff noch das längst fällige 0:2.

Im zweiten Spielabschnitt liessen sich die Gäste vermehrt in die eigene Platzhälfte fallen und reduzierten ihr Pressing. Dies nahm der BC Albisrieden dankend an, übernahm das Spielzepter und hat immer mehr an Spielanteil gewonnen. Nach einer Stunde wurden die Wollerauer dann für ihr passives Verhalten zum ersten Mal bestraft. Durch einen Pass in die Schnittstelle tauchte Pinto allein vor Torhüter Kümin auf und verkürzte auf 1:2. Eine Viertelstunde später dann der Paukenschlag zum 2:2. Der FCW versuchte vergebens den Schalter wieder umzulegen, um an der Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Sie kamen noch zu einigen wenigen Chancen, jedoch war man zu wenig kaltblütig vor dem gegnerischen Tor. Die Höfner sind noch immer ungeschlagen, müssen aber im 10. Spiel zum ersten Mal ohne die volle Punkteausbeute vom Platz.

Die Tore: Forrer flankt den Ball optimal auf Coric, welcher per Kopf zum 0:1 trifft. Wieder war es Forrer, der sich auf der linken Seite bis an die Grundlinie durchtankt und auf Kälin auflegt, welcher dem gegnerischen Torhüter mit seinem präzisen Schuss keine Chance liess.

Das nächste Spiel: Am Samstag kommt es auf dem Sportplatz Erlenmoss im letzten Spiel der Vorrunde zum Spitzenkampf gegen den FC Kilchberg-Rüschlikon. Anpiff ist um 17:30h. (lis)

Telegramm:
BC Albisrieden – FC Wollerau 2:2 (0:2)
Letzi, Zürich, 80 Zuschauer
SR: Suleman
Tore: 23. Kistler. 31. Locher. 40. Kohler. 51. Forrer. 61. Mengisteab.
Einwechslungen: Schatt, Birrer, Kohler, Schelling, Kistler
Bemerkungen: Wollerau ohne Michele Calendo, Ralf Kälin, Zivaljic (Verletzt) Binder (Aufgebot anderes Team)

Aufstellung Wollerau: 4/4/2
Tor: Kümin
Verteidigung (v.l.): Lienert, Schnyder, Hegner, Blank
Mittelfeld (v.l.): Vigini, Michael Kälin, Sandro Calendo, Coric
Sturm (v.l.): Mettler, Forrer

Quelle: 1. Mannschaft Autor: Stefan Lienert